KINDER-THERAPIE

Image0001

Jedes Kind sehnt sich in seinem tiefsten Herzen nach Geborgenheit
bei seiner Mutter und seinem Vater: »Ich liebe und brauche euch beide!«

Wir sind „nur“ Eltern, Papa oder Mama und wissen uns manchmal keinen Rat mehr…

Machen wir alles richtig oder was haben wir nur falsch gemacht?

Warum reagiert mein Kind nur so?

Ich verstehe das nicht mehr und fühle mich hilflos…

Papa und Mama geben immer ihr Bestes und alles was in ihren Kräften steht aber jeder ist zum 1. Mal „Eltern“ und man möchte manchmal Dinge anders machen als die eigenen Eltern, da man es als Kind selber als „nicht richtig“ empfunden hat. Oft brauchen Eltern einfach nur ein bisschen Hilfe, sich selbst zu sehen, um mit das Kind besser verstehen zu können, das nimmt bereits eine Last von den Schultern und die Erwartungshaltung sich selbst und dem Kind gegenüber kann kleiner werden und so den Druck verringern.

Bewahren kann man die Kinder nicht vor Enttäuschungen, Misserfolgen, Niederlagen, auch wenn man ihnen am liebsten nur eine heile Welt bieten würde. Das geht leider nicht und ist auch nicht hilfreich, um die Kids auf das Leben vorzubereiten. Eltern dürfen ihre Kinder dabei unterstützen, Niederlagen und Enttäuschungen zu verarbeiten. Haben Kinder das gelernt, beherrschen sie eine wichtige Schlüsselqualifikation für das Leben. Auffangen, mit ihnen Leiden und Erfolgserlebnisse anbieten, das ist die beste Hilfe: Solche Erlebnisse müssen nicht spektakulär in den Augen Erwachsener sein, sondern in denen der Kinder.

Ein solcher Erfolg kann sein, einen Kletterparcours zu bewältigen, eine Nacht alleine bei einem Freund zu bleiben, selbständig einzukaufen oder eine Nachtwanderung mit den Eltern zu unternehmen. Es geht darum, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken, dann lassen sich auch Niederlagen wegstecken.

Achtsamkeitstraining, Wertschätzung der Eltern und des Kindes finden hier neu erfahren seinen Platz. Bedürfnisse und Wünsche und Gefühle des Kindes und der Eltern.

Wichtig ist hier vor allem auch, dass das Kind seine Stärken erkennt und seine vermeintlichen Schwächen in positives wandeln kann. Dies führt zu Selbstvertrauen und Selbst-bewusst-sein.

Gerne setze ich die tiergestützte Therapie ein, da das Kind hier Erfolgserlebnisse hat und Vertrauen aufbaut. Durch meine Stute Dana oder meinen Therapiehund Muffin ist ein achtsamer Umgang gewähreistet. Siehe auch: Pferdegestützte Psychotherapie / Verhaltenstherapie

Das erste Lächeln im Babyalter, die erste vollgemalte Tapete, die ersten eigenhändig geknoteten Schnürsenkel, das erste Gerangel auf dem Spielplatz, das erste Mal alleine zur Schule gehen… Das Zusammensein oder Zusammenleben mit Kindern ist ein Wunder und hält jeden Tag viele Überraschungen bereit – schöne und weniger schöne.

Von der innigen Umarmung bis zum Tobsuchtsanfall ist es oft leider nur ein kleiner Schritt.

Eingesetzt werden bewährte ganzheitliche Ansätze der systemischen Familientherapie und der Kreativtherapien. Besonderes Augenmerk richte ich im Laufe der Therapie auf zunehmende Phänomene wie Agressionen, Lernschwierigkeiten, Lese- und Rechtschreib- sowie Rechenschwäche, ADHS, Essstörungen und Allergieerkrankungen.

Ziel der systemischen Kinder- und Jugendtherapie ist es, Kinder oder Jugendliche und ihre Eltern/Systeme zu unterstützen, dem Leben fröhlich und gesund zu begegnen und mit bestehenden oder zukünftigen Herausforderungen gut umgehen zu können.

 

Image0002

Die systemische Psychotherapie
ist ein Behandlungsansatz der davon ausgeht, dass psychische, soziale und manchmal auch körperliche Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen Bewältigungs- und Lösungsversuche von Entwicklungskrisen, familiären oder schulischen Überforderungssituationen, traumatischen Erfahrungen, Beziehungsproblemen oder inneren seelischen Konflikten sind.

Da seelische Prozesse überwiegend unbewusst ablaufen, zeigen sich Störungen allenfalls in Form von Symptomen wie z. b. Ängsten, Verhaltensauffälligkeiten, Leistungsabfall, Kontakt- und Beziehungsproblemen und /oder körperlichen Beschwerden.  Dabei ist das Spektrum von angemessenen Reaktionen auf Entwicklungskrisen bis zu schweren psychischen Erkrankungen breit gefächert und bedarf einer gründlichen Diagnostik.

Diagnostik

Jeder Therapie, ob Erwachsenen oder Kinder- und Jugendtherapie, geht eine diagnostische Phase voraus. In den ersten Terminen werden das aktuelle Beschwerdebild, die Symptomatik, der Entwicklungsstand, relevante Daten zur Lebensgeschichte, sowie die individuellen Behandlungsziele erörtert.

Erst nach Erhebung eines psychischen Befundes und Abklärung der spezifischen Behandlungsvoraussetzungen und bei Kindern der familiären Ressourcen erfolgt eine Behandlungsempfehlung.

Vor Aufnahme einer Kinder- und Jugendtherapie / Psychotherapie ist eine Abklärung beim Kinderarzt, Hausarzt oder Kinder- und Jugendpsychiater notwendig.

Therapie

Die Kinder- und Jugendtherapie findet in der Regel ein bis zweimal wöchentlich statt. Ziele sind, gemeinsam einen Zugang zur „inneren Welt“ des Kindes oder Jugendlichen, den Erlebensweisen und Gefühlen zu bekommen und die subjektive Bedeutung von Bedürfnissen, Ängsten und Verhaltensweisen zu erschließen. Daraus ergeben sich in der Regel neue Herangehens- und Lösungsmöglichkeiten.

Die Therapie findet bei Jugendlichen im Gespräch statt. Bei Kindern werden zusätzlich kreative Materialien oder Spiele mit einbezogen.

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gespräche mit den Eltern

Zu jeder Kindertherapie gehören regelmäßige Gespräche mit den Eltern beziehungsweise anderen wichtigen Bezugspersonen. Eine verlässliche und vertrauensvolle Arbeitsbeziehung der Erwachsenen ist unerlässlich für eine erfolgreiche Behandlung. Unsicherheit, Angst und Schuldgefühle können zu Beziehungskonflikten und negativen Kreisläufen in der Familie führen. In den Elterngesprächen können solche emotionalen Verwicklungen entdeckt, ausgesprochen, verstanden und bei gutem Verlauf andere Lösungen gefunden werden.

 

 

Anke Lassahn

Psychologische Beraterin / Systemtherapeutin / Coach
Systemtherapie / Psychotherapie im Rheingau (HeilPG)
Gesprächstherapeutin / Dozentin Heikpraktiker Psychotherapie

Langenhoffstr. 11
65375 Oestrich-Winkel

Tel. 06723-80 49 208

 

 

 

 

 

Rheingau / Rheingau-Taunus / Mainz / Wiesbaden / Bingen

Schreibe einen Kommentar